Wasserzählerstand

 

Wasserzähler

Sie möchten uns Ihre Zählerstände für die Jahresrechnung mitteilen?

Klicken Sie hier

Wochenzeitung

Wochenzeitung:

Neugestaltung Loreley Plateau

Neugestaltung Loreley Plateau

Unesco-Welterbe

Verbandsgemeinde
Loreley
im Weltkulturerbe
oberes Mittelrheintal

Unesco Welterbe oberes Mittelrheintal

Interaktiver Internetstadtplan

Interaktiver Internetstadtplan

Wetter
Kontakt

Verbandsgemeinde-verwaltung
Loreley

Dolkstraße 3
56346 St. Goarshausen

Telefon: 06771 – 919 - 0
Telefax:  06771 – 919 - 135

E-Mail an die Verwaltung:
rathaus@vg-loreley.de

Aufgabenbereiche und Mitarbeiter/innen

Öffnungszeiten

Verwaltungsstellen

Dolkstr. 3, 56346 St. Goarshausen

und

Friedrichstr. 12, 56338 Braubach

Montags bis Mittwochs von 8.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstags von 8.00 bis 18.00 Uhr

und Freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr

Das Sozialamt ist Mittwochs geschlossen

Solarkataster


Solarkataster
Rhein-Lahn-Kreis

Gewerbeflächen VG Loreley

Kamp-Bornhofen

Seite ausdrucken

Ortsbürgermeister und Beigeordnete

Ortsgemeinderat

Ortsrecht/Satzungen

Einwohnerzahlen (Stand: 30.06.2014)Rathaus Kamp-Bornhofen
Hauptwohnsitz:   1.561
Nebenwohnsitz:       38
Gesamt:             1.599


Im Tal der Loreley am romantischen Mittelrhein liegt Kamp-Bornhofen zu Füßen der Burgen Sterrenberg und Liebenstein, der "feindlichen Brüder". Bereits zu keltischer Zeit war das Gebiet besiedelt. Reisende zu Wasser und zu Land bezogen hier Quartier. So entwickelte sich im Laufe vieler Generationen und Jahrhunderte unsere "Gastlichkeit aus Tradition".

Für Ihr persönliches Wohl sorgen gut geführte Hotels, Gaststätten und preisgünstige Privatpensionen. Gemütliche Cafes und urige Weinstuben mit "Rheinischen Abenden" bringen die nötige Abwechslung.

Kamp-Bornhofen empfiehlt sich für Familien mit Kindern, für Senioren wie für alle, die im Urlaub Ruhe und Erholung suchen.

Hoch über Kamp-Bornhofen grüßen die "Feindlichen Brüder", Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein. Schon über 900 Jahre alt, laden sie auch heute noch Jung und Alt zu einem Besuch ein. Ein Spaziergang zu den Burganlagen mit ihren Wehrtürmen und der sagenumwobenen Streitmauer vermittelt den Flair längst vergangener, romantischer Zeit.

Einen Besuch des "Marien-Wallfahrtsklosters" sollte niemand versäumen. Im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, beherbergt die Klosterkirche malerische Kunstschätze aus vergangener Zeit. Das Gnadenbild der Gottesmutter, der Marmor-Hochaltar aus dem 18. Jahrhundert, die Kanzel und viele Sehenswürdigkeiten werden jährlich von mehr als 200.000 Pilgern besucht und bewundert.

Was sonst wohl kein Wallfahrtsort in Deutschland aufzuweisen hat, sind die seit dem Mittelalter stattfindenden Schiffsprozessionen.


Hier gehts zur Homepage der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen